DIE NEBENBERUFLICHE AUSBILDUNG

An der Hamburg School of Music beginnt im April wieder die vierjährige nebenberufliche Ausbildung zum Berufsmusiker für Popularmusik.


AB 2018 FINDET DER KURS AUCH IN RENDSBURG STATT

 

BEI ENTSPRECHENDEN VORKENNTNISSEN IST DER QUEREINSTIEG
IN DEN LAUFENDEN KURS MÖGLICH.

Dieser Studiengang richtet sich an ambitionierte Musikerinnen und Musiker im Bereich Pop, Rock und Jazz, die sich in einer Teilzeitausbildung weiterbilden möchten. Hauptfächer sind Gesang, Klavier, Keyboard, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Percussion und Saxophon.

 

Bewerbungen sind ab jederzeit möglich! Die Bewerbungsunterlagen mit kurzem Motivationsschreiben und musikalischem Lebenslauf sind ab sofort per Mail zu richten an cs@theschool.de oder über unser Online-Bewerbungsformular einzureichen.


Bewerbung und Vorbereitung


Für die Bewerbung müssen jeweils drei Songs vorbereitet werden. (Stilrichtung Rock, Pop, Blues, 
Jazz o.ä.). Die Songs können wahlweise, Solo, mit Band oder mit Playback vorgetragen werden.

Weitere Informationen können gerne per Mail angefordert werden bei Caprice Sturm sowie 
unter Telefon 040-43190099.

 

 

Nebenberufliche Ausbildung zum 
Berufsmusiker für Popularmusik

 

EINE AUSBILDUNG. ALLE CHANCEN.

Die Hamburg School of Music ist die einzige Schule in Deutschland, die seit 3 Jahren erfolgreich eine nebenberufliche Ausbildung zum Berufsmusiker für Popularmusik anbietet. Da es viele Anfragen aus Schleswig-Holstein gab, haben wir uns nun entschlossen, gemeinsam mit dem Nordkolleg Rendsburg, diese Ausbildung auch in Schleswig-Holstein anzubieten.

Der Ausbildungsgang richtet sich an ambitionierte Musikerinnen und Musiker im Bereich Pop Rock und Jazz, jeden Alters, die neben einem Beruf, einer Tätigkeit als Musiklehrer/in oder Musiker/in, oder neben einem Studium in einem anderen Fach gerne eine anerkannte Ausbildung zum/r Berufsmusiker/in absolvieren möchten.

Die Hauptfächer sind Gesang, Klavier, Keyboard, Gitarre, E-Bass und Kontrabass, Schlagzeug, Percussion so sowie Holz- und Blechbläser.

Die Ausbildung dauert insgesamt vier Jahre. Der Unterricht findet regelmäßig an einem Abend pro Woche statt. (Mittwoch). In den schleswig-holsteinischen Schulferien findet jeweils kein Unterricht statt. Weiterhin finden in jedem Jahr sechs Wochenendseminare statt. ( Freitag 16 Uhr bis Sonntag 14 Uhr). Zusätzlich gibt es in den schleswig-holsteinischen Sommerferien einen zweiwöchigen Intensivkurs. Hinzu kommt der 14-tägige Einzelunterricht im Haupt- und im Nebenfach.

Ausbildungsziel ist die Vermittlung von Instrumenten spezifischen Spieltechniken sowie die Förderung des individuellen künstlerischen Ausdrucks.

Nach der Ausbildung arbeiten die Abgänger im Bereich Studio & Live Musik, als Arrangeur, Komponist, Songwriter, Musical-, Film- und Theatermusiker und als Musiklehrer für alle Bereiche der Popularmusik.

PROFESSIONELLER MUSIKER IM BEREICH POPULARMUSIK
Abschluss: Staatlich anerkannter Berufsmusiker für Popularmusik
Berufsbilder: Studio-und Live-Musiker, Arrangeur, Komponist, Songwriter, Musical-, Film-und Theatermusiker und Musiklehrer für alle Bereiche der Popularmusik
Dauer: 4 Jahre in Teilzeit
Beginn: April jedes Jahres
Wochenstunden: Durchschnittlich 10 Wochenstunden, verteilt auf 1 Abend pro Woche,
9 Wochenendkurse und 2 Wochen Kompaktseminar pro Jahr
Kosten: 295,- € pro Monat.
Bei Zahlung der Jahres-Gebühr im Voraus gewähren wir einen Nachlass von 3%
Aufnahmeprüfungsgebühr: 70,- €
Voraussetzung: Sehr gute Kenntnisse im Hauptinstrument, Grundkenntnisse im Nebeninstrument, Grundwissen in Funktionsharmonik