Ansprechpartner
Milan Pauls
Tel. 040 - 431 900 99
Mo.- Mi.: 9:30-13 Uhr /14-17 Uhr Do.: 9:30 -13 Uhr / 14 -18 Uhr Fr.: 9:30 -13 Uhr / 14 -15:30 Uhr
E-Mail: mpa@theschool.de

FAQ`s

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WIE LANGE GIBT ES DIE SCHULE SCHON?

Die Schule hat im Jahr 1999 mit einem allgemeinen Unterrichtsangebot eröffnet. Die Berufsfachschule gibt es seit 2003.

WAS IST DAS ZIEL DER BERUFSAUSBILDUNG?

Die Absolventen starten nach Abschluss der zweijährigen Ausbildung in eine vielfältige Berufswelt. Sie spielen als Live- und Studiomusiker oder für Theater- und Musical-Produktionen; arbeiten als Komponist und Songwriter oder sind als Musiklehrer tätig. Gute Kontakte in die Musikszene machen Pop-Karrieren möglich.

WELCHE QUALIFIKATION HABEN DIE LEHRER?

Das Dozententeam besteht sowohl aus renommierten Musikern der bundesweiten Musikszene sowie aus diplomierten Musikpädagogen im Bereich Pädagogik.

WIE BEWERBE ICH MICH?

Auf unserer Website unter der Rubrik „Studium“ findet sich auf der oberen Leiste der Punkt „Onlinebewerbung“. Bis spätestens zum 31. April muss dieses Formular komplett ausgefüllt und an uns gesendet werden.

WELCHE ERFAHRUNGEN SOLLTE ICH MITBRINGEN?


Sehr gute Kenntnisse im Hauptinstrument, Grundkenntnisse im Nebeninstrument und Grundwissen in Funktionsharmonik.

 

MUSS ICH DIE HOCHSCHULREIFE BESITZEN, UM AN DER HAMBURG SCHOOL OF MUSIC ANGENOMMEN ZU WERDEN?

Nein, wenn die musikalische Leistung überzeugt, ist ein Hauptschulabschluss ausreichend.

Wann ist Anmeldeschluss?

30. April  jeden Jahres.

WANN STARTET DIE BERUFSAUSBILDUNG?

Das Studienjahr beginnt jeweils im Oktober.

WIE LANGE DAUERT DIE BERUFSAUSBILDUNG?

2 Jahre. Wird ein Vorbereitungsjahr vorgeschoben und ein Pädagogisches Jahr angehängt, erweitert sich die Berufsausbildung auf insgesamt 4 Jahre.

WIE VIEL KOSTET DIE AUSBILDUNG?

Die Unterrichtsgebühren betragen 530,- Euro monatlich. Wer die Jahresgebühr vorauszahlt, erhält eine Ermäßigung von 3 Prozent.

IST DIE BERUFSAUSBILDUNG STAATLICH ANERKANNT?

Ja, die HAMBURG SCHOOL OF MUSIC ist eine Berufsfachschule, staatlich anerkannt als Ergänzungsschule nach §12 des HmbSfTG.

IST DIE AUSBILDUNG BAFÖG ANERKANNT?

Ja.

GIBT ES WEITERE MÖGLICHKEITEN DER FINANZIELLEN FÖRDERUNG?

Es gibt pro Jahrgang zwei Teil-Stipendien für Bassisten. Es gibt die Möglichkeit, einen Bildungskredit bei Banken oder
über das Bundesverwaltungsamt aufzunehmen.

WELCHEN ABSCHLUSS BEKOMME ICH NACH MEINER AUSBILDUNG?

Staatlich anerkannter, berufsqualifizierender Abschluss zum „Professionellen Musiker im Bereich Popularmusik“.

GIBT ES EINE ZUSATZAUSBILDUNG MIT AKADEMISCHEM ABSCHLUSS

Ja, nach Abschluss der zweijährigen Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, in verkürzter Studienzeit einen akademischen Abschluss an der University of Plymouth (GB) und am Institut für Musik (IfM) / Hochschule Osnabrück zu erwerben. Der Abschluss: Bachelor of Music.

 

WIE VIELE UNTERRICHTSSTUNDEN GIBT ES?

Wöchentlich 20 Unterichtsstunden plus ca. 20 Stunden für die Vor- und Nachbearbeitung

WELCHE HAUPTFÄCHER GIBT ES?

Gesang, Schlagzeug, Percussion, Gitarre, Bass, Klavier, Saxophon.

WELCHE WEITEREN FÄCHER GIBT ES?

Bandtraining, Harmonielehre & Gehörbildung , Rhythm & Groove, Songwriting, Studiotraining und Musikproduktion, Rock/Pop-Repertoire, Pädagogik, Open Counseling, Stage-Performance, Musik & Business, Selfmanagement, Jazz Vocal Repertoire, Jazz-Instrumental-Repertoire, Musikgeschichte Klassik, Jazz und Pop.

WAS SIND DIE NEBENFÄCHER?

Das Nebenfach Klavier ist Pflicht und findet im 1. und 2. Semester in Form von Einzelunterricht statt. Schüler mit dem Hauptfach Klavier haben freie Nebenfachwahl.

GIBT ES EINE MÖGLICHKEIT, ALS GASTHÖRER AN VERANSTALTUNGEN TEILZUNEHMEN?

Eine Gasthörerschaft im Rahmen der Vollzeitausbildung ist nicht möglich. Es besteht jedoch eine Teilnahmemöglichkeit an offenen Workshops. Termine gibt es auf unserer Website unter der Rubrik News.

GIBT ES EINE VORBEREITUNG AUF DIE BERUFSAUSBILDUNG?

Ja, das Vorbereitungsjahr.

GIBT ES EINE ZUSATZAUSBILDUNG IM PÄDAGOGISCHEN BEREICH?

Ja, nach Abschluss der zweijährigen Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, ein drittes Studienjahr zu absolvieren, das sogenannte Pädagogische Jahr, mit den Schwerpunkten Pädagogik, Didaktik und Unterrichtsmethodik.

KÖNNEN AUCH NICHT-ABSOLVENTEN DER HAMBURG SCHOOL OF MUSIC AM PÄDAGOGISCHEN JAHR TEILNEHMEN?

Nein.

Wie bereite ich mich auf die praktische Prüfung vor?

Für die praktische Prüfung müssen zwei Stücke unterschiedlicher Stilistiken aus dem Rock-/Popbereich, gern auch eine Eigenkomposition vorbereitet werden. Ein Jazzstandard, Autumn Leaves als Swingversion ist Pflicht. Diese Songs können mit Begleitband, eigener Band oder Solo mit Playback vorgetragen werden. Beim Vorspiel wird Wert auf Persönlichkeit, Spielfreude, Einfühlungsvermögen, Timing, Spontanität, Flexibilität und Musikalität gelegt.

KANN ICH MEHRMALS AN DER AUFNAHMEPRÜFUNG TEILNEHMEN?

Ja, es kann zweimal an der Prüfung teilgenommen werden.

Was zahle ich für die Aufnahmeprüfung an Gebühr?

70 Euro

 

MUSS ICH MEHR ALS EIN INSTRUMENT SPIELEN KÖNNEN, WENN ICH MICH BEWERBE?

Nein. Klavier-Nebenfach ist während des Studiums ein Pflichtfach (außer bei Pianisten). Bei der Aufnahmeprüfung müssen Vorkenntnisse am Instrument erkennbar sein (Melodie und Akkorde).

WELCHE LITERATUR BEREITET MICH AUF DIE AUSBILDUNG VOR?

Wir empfehlen die Jazz-Harmonielehre von Frank Sikora.

GIBT ES EIN HVV-SEMESTERTICKET?

Nein, es kann aber ein Schülermonats- oder Jahresticket erworben werden.

FALLS MEINE VORKENNTNISSE NICHT AUSREICHEN - WIE KANN ICH MICH VORBEREITEN?

Bei Lücken im Bereich Musiktheorie besteht die Möglichkeit am zehnwöchigen Theorie-Crashkurs teilzunehmen. Bewerbern aus Hamburg steht außerdem Unterricht an unserer Musikschule St. Pauli zur Verfügung, um sich auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

WAS WIRD AUS DEN ABSOLVENTEN DER HAMBURG SCHOOL OF MUSIC?

Sie spielen als Live- und Studiomusiker, für Theater und Musicalproduktionen wie „Tarzan“ und „König der Löwen“, sie arbeiten als Komponist und Songwriter oder sind als Musiklehrer an allgemeinbildenden Schulen bzw. Musikschulen tätig.

Gute Kontakte in die Musikszene machen Rock-Pop Karrieren möglich:

Jüngstes Beispiel: Jessy Martens & Band, Leo Lazar und Konrad Wissman begeisterten als „RUBEN COSSANI“
(105 Music). Mittlerweile startet Konrad Wissmann ein Soloprojekt. Die Tüdelband mit Malte Müller und Jakob Richter haben eine Nische entdeckt. Katha Mia, Drummerin und Vocals in der Band Mono Inc., Ripe & Ruin
u.a.

KANN ICH BEI IHNEN AUCH AUßERHAlB DER BERUFSAUSBILDUNG MUSIK LERNEN?

Die HSM bietet auch außerhalb des Ausbildungsbereiches ein umfassendes Unterrichts- und Kursprogramm für Musiker aller Alters- und Leistungsklassen an und zwar an der Musikschule St. Pauli.